CINN App - -14,5% Kinobesucher im ersten Halbjahr 2018

kinobesucher 2018..im Vergleich zum Vorjahr. Das sind in Zahlen 1.095.303 Kinobesucher weniger als im Jahr zuvor. (Quelle: WKO). Dieses Ergebnis ist das schlechteste Ergebnis seit über 10 Jahren. Doch nicht nur Österreichs Kinos jammern - auch in Deutschland meldet die FFA einen Besucherrückgang von -15% (nur 9,2 Mio. verkaufte Eintrittskarten weniger) im Vergleich zum Vorjahr (Quelle). Sind die WM oder das überdurchschnittlich schöne Wetter Schuld an diesen schlechten Zahlen?
Oder fehlt es schlichtweg an publikumswirksamen Filmen?

 

Ursachenforschung für rückläufige Kinobesuchszahlen

Die Kinobetreiber sehen den Grund des Übels darin, dass es keine "zugkräftigen Filme" mehr gibt aus Hollywood. Sicher auch ein Grund ist das überirdisch schöne Wetter seit April diesen Jahres und die Hitzewelle die potentielle Kinobesucher wohl eher ins Freibad treibt als ins Kino. Auch die Fußball-WM 2018 war wohl ein Grund dafür, warum viele Kinobesuchern den Lichtspielhäusern ferngeblieben sind. Clevere Kinobetreiber reagieren aber auch bereits auf Großereignisse mit einer Kino-Dauerkarte während der Fußball WM.
Gregory Theile, GEschäftsführer der Kinopolis-Kinos hat aus der Not eine Tugend gemacht und dafür gesorgt, dass die WM-Spiele von Deutschland auch im Kino übertragen wurden - kostenlos und ohne Mindestverzehr. So und nur so will es die FIFA. Leider war die Beteiligung der Deutschen dieses Jahr an der Fußball WM nur von kurzer Dauer.

Sterben die Kinos? Nein. Es ist allerdings interessant zu sehen, dass besonders der D-A-CH-Raum von diesem "Negativtrend" betroffen scheint.
An den US-Kinokassen sind die Kinobesuchszahlen im ersten Halbjahr hingegen um 8% gestiegen. Ist NETFLIX der Grund warum (vor allem) die jungen Leute lieber zuhause bleiben?
Sind wir Österreicher zu "beschäftigt" um ins Kino zu gehen? Fehlt - aus welchen gründen auch immer - besonders den Österreichern die "Leisure time" um Zeit für einen Kinobesuch zu finden? Oder ist der Kinobesuch mittlerweile für die jungen Leute zu teuer geworden?
Fakt ist - die Kinobranche täte gut daran sich neue Konzepte zu überlegen wie man den Menschen einen Kinobesuch wieder schmackhaft machen kann. Ob neue, noch komfortablere Sitze und besserer Sound (Trend: Luxuskino) ausreichen um die Leute wieder ins Kino zu locken?
Auch im neuen UNIC-Report wird speziell darauf hingewiesen, dass es wichtig wäre Konzepte zu entwickeln wie besonders die 18-25 jährigen Kinobesucher wieder zurückgeholt werden können ins Kino.
Während die österreichsichen Kinobetreiber noch zögerlich sind, gibt s in anderen Ländern interessante Vesuche um die Lichtspielhäuser wieder mehr zu füllen. CINEMAXX (Deutschland) hat dieses Jahr mit einer Pauschale von € 27,90- ein attraktives Angebot geschaffen mti der man sich 5 Filme im Zeitraum 19.7. bis 2.9. anschauen kann.

In anderen Ländern (UK, US) mehren sich hingegen die Flat-Kino-Abo Angebote diverser Kinoketten, die den Abonennten zu einer monatlichen Pauschale X Kinobesuche erlauben, und damit dem zweifelhaften Geschäftsmodell von Moviepass endgültig den Garaus machen könnten.

Auf jeden Fall eine spannende Sache. Mit usnerer CINN App haben wir uns definitiv eine Branche ausgesucht die in der Bredouille zu sein scheint und offen zu sein scheint, für neue, innovative Lösungsansätze.

 

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.
mehr Infos OK, einverstanden